Zahnpflege und Zahngesundheit

bei Hunden, Katzen, Kaninchen & Nagern

Zahnhygiene ist für die Gesundheit und das Wohlbefinden Ihres Tieres ebenso wichtig wie für uns Menschen. Auch die Probleme, die Hunde und Katzen mit Zähnen und Zahnfleisch bekommen können, wenn sie nicht regelmässig ihre Zähne reinigen, gleichen denen des Menschen. Nur leiden die Tiere meist still …
 
Darum empfehlen wir eine regelmässige Zahnkontrolle: Der aktuelle Zustand der Zähne und des Zahnfleisches wird festgestellt und allfällige Massnahmen, z.B. eine Zahnsteinentfernung, werden mit Ihnen zusammen besprochen.
 
Typische Symptome für Erkrankungen der Maulhöhle sind:
  • verfärbte, belegte Zähne
  • starker Mundgeruch
  • verändertes  Fressverhalten
  • Gewichtsverlust
  • vermehrter Speichelfluss
  • Zahnfleischrötung und Blutung
  • überzählige oder fehlende Zähne
  • Leistungseinschränkung
Zahnpflege beim Hund in der Tierarztpraxis Waldegg in Interlaken  Ein gesundes Hundegebiss nach einer Zahnreinigung in der Tierarztpraxis Waldegg in Interlaken
Häufig werden diese Symptome bei älteren Tieren als Teil des »normalen« Alterungsprozesses verstanden. Dabei sind es oft nur Zahnprobleme, die die Lebensqualität unserer Tiere unnötig einschränken. Unsere moderne Zahnstation mit wassergekühltem Bohrer ermöglicht die Zahnsteinentfernung per Ultraschall, die Zahnschmelzpolitur, Zahnextraktionen und vieles mehr.
Zahnpflegebehandlung mit Ultraschall in der Tierarztpraxis Waldegg in Interlaken  Zahnpflegebehandlung mit Ultraschall in der Tierarztpraxis Waldegg in Interlaken

Narkose

Wir nutzen alternativ zur Injektionsnarkose die schonende Inhalationsnarkose (Narkosegas). Eine Narkose hat u.a.folgende Vorteile:
  • Das Tier hat während der Behandlung keine Angst und keinen Stress.
  • Eine Untersuchung der gesamten Maulhöhle ist schlafend überhaupt erst möglich.
  • Im Falle einer schmerzhaften Behandlung (z.B. wenn ein Zahn gezogen werden muss) soll das Tier auch schmerzfrei schlafen.
  • Eine Behandlung aller Zähne und Zahnzwischenräume ist nur so möglich, denn: Während der gesamten Zeit muss die Maulhöhle offen sein und das Tier still halten.
  • Zu einer Zahnsteinentfernung gehört auch eine Politur der Zähne, um die »zerkratze« Zahnoberfläche zu glätten.

Vorbeugen ist besser als behandeln

Eine gesunde, artgerechte Ernährung und die tägliche Zahnpflege helfen Zahnerkrankungen vorzubeugen und fördern die Gesundheit Ihres Tieres bis ins hohe Alter. Natürlich ist die tägliche Zahnpflege nicht bei jedem Tier möglich. Wir beraten Sie gerne über die  Möglichkeiten, die Ihnen und Ihrem Tier zur Verfügung stehen. So zeigen wir Ihnen auf Wunsch den richtigen Umgang mit speziellen Zahnbürsten für Ihren Hund.
 
Darüber hinaus führen wir in unserem Sortiment leckere, gesunde und allergiker-geeignete Kauartikel, keimhemmende und geruchsbindende Zusätze zum Trinkwasser, spezielle enzymatische Zahnpasta mit Pouletgeschmack und Kaustreifen, die auf enzymatischer Basis die Zahnbeläge beim Kauen reduzieren.

Kaninchen und Nager

Kaninchen, Meerschweinchen und die kleinen Nagetiere stellen mit ihren lebenslang wachsenden Zähnen ganz besondere Ansprüche an die Haltung und Ernährung. Die häufigsten Vorstellungsgründe sind Abmagerung, Abszessbildung am Kiefer, chronischer Augenausfluss oder durch Speichel verklebtes Fell im Bereich des Mauls.
Tierarztpraxis Waldegg in Interlaken: Ein Kaninchen mit Backenzahnspitzen; häufig eine Folge falscher Ernährung  Tierarztpraxis Waldegg: Durch die Backenzahnspitzen wurde die Zunge stark verletzt; das Fell ist speichelverklebt
Durch eine gründliche Untersuchung der gesamten Maulhöhle lassen sich die Zahnerkrankungen diagnostizieren und behandeln - häufig handelt es sich um irreversible Veränderungen, die lebenslange, regelmässige Kontrolle und Korrekturen benötigen! Bitte denken Sie daran, dass unsere Haustiere meist still leiden! Sie schreien oder winseln nicht, wenn sie Zahnschmerzen haben!
 
Wir beraten sie gerne zur artgerechten Fütterung, um Zahnproblemen vorzubeugen!